Hochzeit im Ritz Carlton Wolfsburg. Eva & Fabian.

Nachdem ich mit Eva & Fabian im Harz bereits große Abenteuer erleben durfte, konnte ich mir nicht vorstellen, dass dieser Tag noch irgendetwas toppen könnte. Da hab ich mich dann doch geirrt. Ich meine. Ich hatte mir schon die coolsten Kulissen und Impressionen vorgestellt, die ich bei einer urbanen Stadt-Hochzeit, und dann auch noch im Ritz Carlton sammeln könnte. Aber SO besonders und SO anders hatte ich es dann doch nicht erwartet. Mit großer Aufregung fuhr ich nach Wolfsburg. Autostadt.  Ich ließ einfach mal alles auf mich zukommen. Nachdem ich dann von Portier und Pagen empfangen wurde (und das für mich, die am liebsten sowieso alles selbst und alleine macht, und nich gut haben kann, dass andere für sie arbeiten), war ich wie gelähmt, als ich in dieses wunderschöne Hotel kam. Ich hatte sofort 1000 Bildmotive im Kopf.

Mit dem schicken Innenleben vom Ritz-Carlton, entpuppte sich das spätere Portrait-Shooting fast schon zu einem Fashion-Shooting. Würde man nicht wissen, dass es eine echte Hochzeit war, könnte man glatt denken, die Bilder waren für ein stylisches Hochzeitsmagazin der Extraklasse.

Puh, ich verfalle schon wieder ins Schwärmen und Schreiben, aber ein paar besondere Momente möchte ich dennoch erwähnen.

Eva & Fabian waren wirklich das perfekte Beispiel dafür, dass eine Stadt-Hochzeit super entspannt und wunderschön sein kann, abgesehen auch noch von den ganzen umwerfenden Fotomöglichkeiten.

Am besten empfand ich die Momente, die wir morgens zusammen hatten. Sie entschieden sich für ein gemeinsames Getting-Ready, und ich sage Euch, so entspannt und trotzdem aufregend war es.  Wie Fabian seiner wunderschönen Eva ins Kleid half.  Wie er ihr liebevoll noch ein schönes Boho-Tattoo in gold, passend zum Hochzeitsthema, an Arm und auf den Rücken klebte. (Was für eine schöne Idee). Es entstanden in kürzester Zeit viele kleine First Looks.

Im kleinen Kreis feierten sie ihren große Tag. Zur St. Marien Kirche ging es ein paar Kilometer weiter mit dem roten VW-Käfer, (natürlich VW), durch die Autostadt, zum Schloß, wo wir auch noch die Zeit vorab für ein paar Portraits nutzten.

Im Aqua wurde zur späten Stunde zusammen gegessen, und so haben die Beiden, ohne große Party, Eröffnungstanz etc den Abend mit Ihren Liebsten genossen. Wie entspannt tatsächlich eine Hochzeit sein kann, war mir in dieser Form vorher nicht bewusst.

Es müssen aber auch noch kurz die Schuhe von Eva erwähnt werden. (Sorry Fabian). Das Funkeln von Jimmy Choo in der Sonne machte süchtig, diese die ganze Zeit zu fotografieren. Da konnte man einfach nicht wegschauen. Das fand Fabian gar nicht lustig und erwähnte zwischendurch genervt“.. und sie fotografiert schon wieder die Schuhe…“ “ Diese Schuhe…“  Aber wir haben jedes Mal auch wieder darüber gelacht, und diese kleinen Dinge nahmen allen ein bisschen die Aufregung vor der Trauung.

Zum krönenden Abschluss ging es dann noch nach Sonnenuntergang für ein kleines Shooting auf den bekannten, immer frisch gemähten Rasenberg , unter anderem für ein paar Rauchbomben-Bilder, da waren wir nach dem Harz ja jetzt ein eingespieltes Team, haha.

Im Großen Ganzen war es einfach ein entspannter Tag der Extraklasse. Stilvoll. Elegant. Aufregende Momente in besonderer, urbaner Kulisse.

Man, ich kann bis heute mein Glück nicht fassen, dass ich diese mal ganz andere Hochzeit begleiten durfte. Danke Eva & Fabian für diese Möglichkeit, Euer Vertrauen, und mit diesem ich für mich wieder neue Erfahrungen sammeln durfte!

Ich denke noch oft an unsere gemeinsame Zeit. Ihr habt wirklich etwas ganz Besonderes daraus gemacht!  Ganz großartig!

 

Webseite|Facebook|Pin it!|Kontakt|Nach Oben
  • Lena - WOW! Die Fotos sind einfach atemberaubend! Man fühlt sich, als wäre man dabei gewesen! So tolle und einzigartige Momente! Wirklich schön!!!antwortenzurück

Deine E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*